Chinas Immobilienpreise stabilisieren sich weiter

BEIJING, 19. Juni (Xinhuanet) -- Der Immobilienmarkt in großen chinesischen Städten stabilisierte sich weiterhin, nachdem Behörden eine Reihe von Maßnahmen zur Eindämmung von Preisanstiegen implementierten, gemäß einer am Montag veröffentlichten offiziellen Umfrage. Von 70 großen und mittelgroßen Städten, die befragt wurden, bezeugten 35 Städte im Mai einen monatlichen Preisrückgang oder eine langsamere Preiszunahme, was ein Anstieg von 31 im April ist, sagte das Nationale Statistikbüro (NBS). Insgesamt 29 Städte bezeugten im Mai einen langsameren Preisanstieg im Vergleich zum Vorjahr, sagte das NBS. Insgesamt 15 Tier 1- und Tier 2-Städte erlebten im Mai langsamere Preisanstiege, und neun von diesen erlebten ebenfalls monatliche Preisabnahmen oder gleichbleibende Preise. Preise für neue Wohnhäuser in Shenzhen, einer südlichen Metropole in der Nähe von Hongkong, fielen im Mai monatlich um 0,6 Prozent, während Immobilienpreise in Beijing und Shanghai von April bis Mai gleich blieben. „Preise für neugebaute Immobilien in 15 Großstädten, darunter Beijing, Shanghai und Shenzhen, stabilisierten sich im Mai vor dem Hintergrund von zielgerichteten Lokalregierungspolitiken weiter“, sagte der NBS-Statistiker Liu Jianwei. Seit Oktober des letzten Jahres haben Lokalregierungen eine Reihe von Maßnahmen, darunter höhere Anzahlungen, erhöhte Hypothekenzinsen und strengere Kaufbeschränkungen, implementiert, um steigende Immobilienpreise einzuschränken und potentielle Vermögensblasen zu unterdrücken. Der Marktboom wurde ebenfalls durch relativ strengere Liquiditätsbedingungen abgekühlt, als sich China bewegte, um den Finanzsektor zu entschulden. Die neueste Runde an strengen regulativen Maßnahmen kam nach mehr als zwei Jahren der politischen Lockerung, angefangen mit der Lockerung von Kaufbeschränkungen im Jahr 2014 und angetrieben durch Wachstumsförderungspolitiken, einschließlich Zinssatzsenkungen. Viele Tier 3- und Tier 4-Städte haben ein Überangebot in ihren Immobilienmärkten. (gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)
Xinhuanet Deutsch

Chinas Immobilienpreise stabilisieren sich weiter

GERMAN.XINHUA.COM 2017-06-19 17:09:31
BEIJING, 19. Juni (Xinhuanet) -- Der Immobilienmarkt in großen chinesischen Städten stabilisierte sich weiterhin, nachdem Behörden eine Reihe von Maßnahmen zur Eindämmung von Preisanstiegen implementierten, gemäß einer am Montag veröffentlichten offiziellen Umfrage. Von 70 großen und mittelgroßen Städten, die befragt wurden, bezeugten 35 Städte im Mai einen monatlichen Preisrückgang oder eine langsamere Preiszunahme, was ein Anstieg von 31 im April ist, sagte das Nationale Statistikbüro (NBS). Insgesamt 29 Städte bezeugten im Mai einen langsameren Preisanstieg im Vergleich zum Vorjahr, sagte das NBS. Insgesamt 15 Tier 1- und Tier 2-Städte erlebten im Mai langsamere Preisanstiege, und neun von diesen erlebten ebenfalls monatliche Preisabnahmen oder gleichbleibende Preise. Preise für neue Wohnhäuser in Shenzhen, einer südlichen Metropole in der Nähe von Hongkong, fielen im Mai monatlich um 0,6 Prozent, während Immobilienpreise in Beijing und Shanghai von April bis Mai gleich blieben. „Preise für neugebaute Immobilien in 15 Großstädten, darunter Beijing, Shanghai und Shenzhen, stabilisierten sich im Mai vor dem Hintergrund von zielgerichteten Lokalregierungspolitiken weiter“, sagte der NBS-Statistiker Liu Jianwei. Seit Oktober des letzten Jahres haben Lokalregierungen eine Reihe von Maßnahmen, darunter höhere Anzahlungen, erhöhte Hypothekenzinsen und strengere Kaufbeschränkungen, implementiert, um steigende Immobilienpreise einzuschränken und potentielle Vermögensblasen zu unterdrücken. Der Marktboom wurde ebenfalls durch relativ strengere Liquiditätsbedingungen abgekühlt, als sich China bewegte, um den Finanzsektor zu entschulden. Die neueste Runde an strengen regulativen Maßnahmen kam nach mehr als zwei Jahren der politischen Lockerung, angefangen mit der Lockerung von Kaufbeschränkungen im Jahr 2014 und angetrieben durch Wachstumsförderungspolitiken, einschließlich Zinssatzsenkungen. Viele Tier 3- und Tier 4-Städte haben ein Überangebot in ihren Immobilienmärkten. (gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)
010020071360000000000000011100001363776961
亿万先生