Xinhuanet Deutsch

Feature: Chinesische Jugendliche erleben beeindruckende deutsche Berufsausbildung bei Studientour

German.xinhuanet.com | 17-07-2017 10:56:17 | 新华网
Von Tian Ying, Ren Ke BERLIN, 15. Juli (Xinhuanet) -- In einem Klassenraum in einem in Dortmund ansässigen Ausbildungszentrum, Berufsförderungswerk (BFW), montieren 12 chinesische Jugendliche, die in Paaren arbeiten, pneumatische Zylinder, während sie mit ihren Partnern im Sichuan-Dialekt diskutieren. Die Jugendlichen, überwiegend im Alter von 17, sind Schüler der Berufsoberschule Pujiang im Kreis Pujiang in der südwestchinesischen Provinz Sichuan. Sie befinden sich vom 2. bis zum 21. Juli auf einer Studientour, die teilweise von der Kreisregierung finanziert wird, um einen Blick auf die versierte Berufsausbildung in Deutschland zu werfen, mit Kursen am BFW als Hauptaktivitäten. Zu Hause sind sie die ersten 28 chinesischen Schüler in Pujiang, die eine Berufsausbildung nach deutschem Dualsystem der Berufsschulausbildung erhalten, als ein Demonstrationsprojekt, das gemeinsam von der Deutschen Handelskammer (DHK) in Shanghai, der Regierung von Pujiang und der technischen Hochschule in Chengdu, der Hauptstadt der Provinz Sichuan, initiiert wurde. Die chinesisch-deutschen Demonstrationsprogramme der DHK wurden in China in über 10 Instituten in verschiedenen Wirtschaftszentren durchgeführt. Überbrückt von der DHK in Shanghai erhielten die 12 Schüler die Möglichkeit am BWF, einem beruflichen Rehabilitationszentrum, zu lernen, das qualitative Berufsausbildung für diejenigen anbietet, die Arbeit finden oder ihren Arbeitsplatz wechseln wollen. Im Klassenraum der BWF sind vorn Tische, Stühle und eine Tafel installiert, während im hinteren Bereich Betriebsplattformen für verschiedene Geräte stehen. Die chinesischen Schüler gingen gleich an die Betriebsplattformen, nachdem sie der Anleitung über pneumatische Kreise von Tobias Hähnel, ihrem deutschen Lehrer, zugehört hatten, der von einem Übersetzer unterstützt wurde. Als er sah, dass die von den meisten Schülern montierten Zylinder funktionierten, sagte Tobias: „Ich denke diese Schüler haben verstanden, was ich ihnen beigebracht habe.” Die chinesischen Schüler waren am meisten von den hochmodernen Maschinen beeindruckt, die in der BWF genutzt werden. „Die Komponenten, die ich hier mit deutschen Fräsmaschinen hergestellt habe, haben eine große Präzision“, sagte Yang Kailun, einer der Schüler. Huang Yike, ein anderer Schüler, wunderte sich über die rigorose Umsetzung der 5S von Lehrern und Fachmännern, eine Methodik zur Arbeitsplatzverwaltung. „Wir wurden aufgefordert alle Reste und Vakuumreste zu entfernen, nachdem wir die Fräsmaschine benutzt hatten, da die feine Wartung hilft die Präzision der Fräsmaschine zu bewahren.“ „Der Horizont unserer Schüler ist erweitert worden”, sagte Xiong Jiping, ein chinesischer Lehrer der Berufsoberschule von Pujiang, der die Gruppe leitet. Er fand heraus, dass Deutschlands Stärke bei Berufsausbildung in den qualitativen Maschinen, die beim Lehren angenommen werden, und den Lehrern liegt, die sowohl beträchtliche theoretische Ausbildung als praktische Erfahrung haben. „Der Dozent, der unseren Schülern digital kontrollierte Programmierung beigebracht hat, ist ein Experte von Siemens und er arbeitet bei BFW auf Teilzeitbasis“, sagte Xiong. Währenddessen merkte Xiong auch die Fortschritte an, die bei Chinas Berufsausbildung erzielt wurden. „Heutzutage sind die Regierung und die Schulen auf die Notwendigkeit des dualen Systems aufmerksam geworden.“ Das duale System in Deutschland ist durch Teilnahme der Schulen und der Unternehmen an der Berufsausbildung gekennzeichnet. Die Fortschritte kamen teilweise als ein Ergebnis der engeren Kooperation zwischen China und Deutschland bei der Berufsausbildung. Xiong ist der Ansicht, dass die Kooperation bei der Berufsausbildung zwischen beiden Ländern enger werde, da Chinas wirtschaftliche Restrukturierung eine ausreichende Versorgung mit hochwertigen Technikern benötige. (gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)
Weitere Artikel
010020071360000000000000011100001364493771
亿万先生