Xinhuanet Deutsch

China errichtet einheitliche Onlineplattform für Rechtsdienste

German.xinhuanet.com | 17-07-2017 16:07:17 | 新华网
HARBIN, 16. Juli (Xinhuanet) -- Der Justizminister Zhang Jun sagte am Sonntag, dass China eine einheitliche Onlineplattform errichten werde, um Rechtsdienste und juristische Hilfe „aus einer Hand“ anzubieten. Zhang machte die Ankündigung bei einem Symposium in Harbin in der nordostchinesischen Provinz Heilongjiang, an dem die Provinzleiter der Justizabteilungen des ganzen Landes teilnahmen. Zhang rief zur Nutzung von moderner Technologien auf, wie dem „Internet Plus“ und der WeChat-App, um die Zugänglichkeit der Plattform zu steigern. Die Plattform wird juristische Konsultation, Konfliktlösung, juristische Hilfe für hilfsbedürftige Menschen sowie Zugang zu komplizierteren Rechtsdiensten anbieten, laut Zhang. Für die Konsultationsdienstleistungen würden qualifizierte Anwälte, Notare und juristische Gutachter Fragen im Namen der Organisationen beantworten, sagte Zhang. China begann im Jahr 1994 mit Bemühungen zum Aufbau eines Systems für juristische Hilfe. Seit 2013 wurden mehr als 5 Mio. Rechtshilfefälle gehandhabt und über 28 Mio. Menschen haben Dienstleistungen erhalten. (gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)  
Weitere Artikel
010020071360000000000000011100001364501261
亿万先生