Xinhuanet Deutsch

Iran schätzt China für seine Bemühungen bei Durchsuchung der vermissten iranischen Seeleute an Bord des Öltankers Sanchi

German.xinhuanet.com | 19-01-2018 15:00:47 | 新华网
TEHERAN, 18. Januar (Xinhuanet) -- Iran schätze China für seine Bemühungen, die vermissten iranischen Seeleute an Bord des Öltankers Sanchi zu durchsuchen, sagte der iranische Minister für Arbeit, Kooerativen und Sozialhilfe, Ali Rabiei. In einem unterzeichneten Dankschreiben, das am Mittwoch an den chinesischen Botschafter im Iran Pang Sen geschickt wurde, sagte Rabiei, dass China große Anstrengungen unternommen habe, um die Besatzung an Bord von Sanchi zu retten und das Feuer auf dem Tanker zu löschen. "Als Vertreter des iranischen Präsidenten und Präsidenten des iranischen Ermittlungskomitees für den Vorfall bedanke ich mich im Namen der iranischen Regierung und des Volkes am aufrichtigsten für die chinesische Regierung und die Menschen, insbesondere für die chinesischen Mitarbeiter, die ihr Leben riskiert haben sich zu bemühen, um den Tanker unter der Bedrohung durch giftiges Gas und Explosion zu retten ", sagte Rabiei. Der in Panama registrierte Öltanker Sanchi, der 136.000 Tonnen leichtes Rohöl aus dem Iran transportierte, stieß am 6. Januar mit dem CF Crystal zusammen, einem in Hongkong registrierten Massengutfrachter, etwa 300 km östlich der Jangtse-Mündung. Zweiunddreißig Besatzungsmitglieder des Tankers -- 30 Iraner und zwei Bangladescher -- kamen ums Leben. Der Minister bedauerte den Verlust von den Besatzungsmitgliedern und sagte, dass die Unterstützung und humanitäre Hilfe, die die chinesische Regierung und die Menschen dem Iran angeboten hatten, dem iranischen Volk für immer in Erinnerung bleiben werden. (gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)
Weitere Artikel
010020071360000000000000011100001369083051
亿万先生